Sie sind hier: Startseite » Lübecker Museen

Lübecker-Museumsnacht

Inside | Outside auf der Lübecker Museumsnacht

„Inside | Outside“ lautete das Motto der 19. Lübecker Museumsnacht. Die Museumsnacht gilt als kulturelles Highlight in der Hansestadt und das bunte und vielfältige Programm mit mehr als 100 Einzelveranstaltungen versprach auch in diesem Jahr eine kurzweilige Nacht für Jung und Alt. Ausstellungen, Lesungen, Performances, Musik, Theater und Tanz; für jeden Geschmack ist etwas dabei.

  • © Olaf Malzahn
  • © Malzahn
  • © Malzahn
  • © Malzahn
  • © Olaf Malzahn
  • © Malzahn

Nach langer Pause war die Völkerkundesammlung wieder aktiv in der Museumsnacht dabei. Zu Gast im Museum für Natur und Umwelt sind hier eine Lecture-Performance zum Thema Identität sowie eine Fotoausstellung geplant, die die Besucher:innen unter dem Motto „Mit Tropenhelm und Federhut“ visuell in das Jahr 1911 entführt, in dem das Lübecker Ehepaar Duderstadt eine Rundreise durch das ferne Afrika unternahm
und diese vielfältig dokumentierte.

Gleichzeitig versuchte die Museumsnacht mit unterschiedlichsten Aktionen, Menschen zusammenzuführen und eine Nacht der Begegnung für alle zu schaffen. In der Katharinenkirche wird beispielsweise eine spontane „Grölgruppe“ ins Leben gerufen – Liedtexte von Pop bis Volkslied werden an eine große Leinwand projiziert und mit Band-Begleitung von allen Anwesenden gemeinsam gesungen. Auch tanzen schafft Nähe und überwindet Isolation. Daher kann vor dem Museum Holstentor unter fachkundiger Anleitung das Tanzbein geschwungen werden: ein Salsa Event lädt Besucher:innen, egal ob als Paar oder als Einzelperson, egal ob routinierter Tänzer oder Bewegungsmuffel, dazu ein, sich unter fachkundiger Anleitung zu lateinamerikanischen Klängen zu bewegen. Darüber hinaus sorgt ein Tango Argentino Schnupperkurs für Urlaubsfeeling und gute Laune.

  • © Olaf Malzahn
  • © Olaf Malzahn

Auch beim Günter Grass-Haus und dem Willy-Brandt-Haus kann (mit-)getanzt werden: Die beiden Häuser begrüßen auf einer gemeinsamen Gartenbühne die Youngbloods. Die kanadische Band, bestehend aus den drei Singer-/ Songwritern Ellen Froese, Danny Olliver und Jacob Brodovsky, setzt sich energetisch und emotional für Toleranz und andere Lebensformen ein. In ihrer Heimat sind sie schon bekannt, nun erobern sie Europa und starten in Lübeck! Zudem gibt es im Günter Grass-Haus unter dem Motto „Auf die Sinne, fertig, los!“ wie immer ein umfangreiches Kinderprogramm, das kleine Entdecker ab 5 Jahren dazu einlädt, das Museum und insbesondere den Kolonialwarenladen mit allen Sinnen zu erobern.

Nach langer Pause ist die Völkerkundesammlung wieder aktiv in der Museumsnacht dabei. Zu Gast im Museum für Natur und Umwelt sind hier eine Lecture-Performance zum Thema Identität sowie eine Fotoausstellung geplant, die die Besucher:innen unter dem Motto „Mit Tropenhelm und Federhut“ visuell in das Jahr 1911 entführt, in dem das Lübecker Ehepaar Duderstadt eine Rundreise durch das ferne Afrika unternahm
und diese vielfältig dokumentierte.

Mit einer fernen Kultur beschäftigt sich ebenfalls das St. Annen-Museum, das eine Führung durch seine aktuelle Sonderausstellung „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ mit Werken der chinesischen Malerin Haiying Xu anbietet und dabei auch Figuren aus dem momentan aufgrund des Umbaus geschlossenen TheaterFigurenMuseums einbindet.

Europäische Hansemuseum

© Olaf Malzahn
© Olaf Malzahn

Das Europäische Hansemuseum bekommt Besuch von draußen: als Ausblick auf die kommende Ausstellung „Störtebeker & Konsorten“ herrschen hier die Outlaws der Hansezeit, die Piraten. Das Hansevolk zu Lübeck inszeniert ein mittelalterliches Markttreiben, bei dem einer der Kaufmänner sein an Piraten verloren geglaubtes Schiff wiederentdeckt – die Lisa von Lübeck! Ein Kampf wird unter Kanonendonner entfacht,
bis diese die Uferseite wechseln und direkt vor dem Museum anlanden kann. Danach folgt eine Entladeszene in der Art des 15. Jahrhunderts. Selbstverständlich darf im Anschluss beim Open Ship von den Besucher:innen jede Planke der Kraweel erkundet. Gute Stimmung herrschte auf der Aussichtsterrasse. Hier gab es Musik und Tanz in toller Atmosphäre. Für Stimmung sorgte das Lutopia Orchestra mit einem Stilmix unterm Sternenhimmel.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen Inhalte wie Videos, Google Maps und weitere Informationen anzubieten und die Qualität der kostenfreien Inhalte zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und der Cookie-Erklärung. Mehr erfahren