Sie sind hier: Startseite » Lübeck Altstadt

Die Lübecker Altstadt

Wir erkunden Lübecks Altstadt

Lübecks Altstadt ist einzigartig und sehenswert.

Wie, auf der Karte zu erkennen ist, liegen die meisten Sehenswürdigkeiten dicht beieinander und somit ist der gesamte Stadtkern gut zu Fuß zu entdecken. Sofern nur die Tore und Kirchen angesteuert werden, findet man sich schnell zurecht und kann sich an den Sieben Türmen orientieren. Sobald man aber auf Erkundungstour geht und in die engen Straßen der Altstadt eintaucht, um hier, Gruben, Gänge und Höfe zu erkunden, kann dies schnell zu einem Irrgarten werden. Deshalb habe ich die Altstadt in Blöcke aufgeteilt und führe Sie rund um die Sieben Türme zu den versteckten Winkeln und Ecken. So können Sie schnell und einfach ihre Tagestouren zusammenstellen. Lassen Sie sich überraschen.

An der Mauer

Früher war die Stadt durch Mauern und Wallanlagen geschützt und konnte nur durch die 4 Stadttore erreicht werden. Davon sind allerdings nur noch das Holstentor, das Burgtor, wie auch das Kaisertor aus dem 13. Jahrhundert, sowie einige Mauerreste, wie „An der Mauer“, erhalten.

Lübecks Wahrzeichen "Das Holstentor"

Das Holstentor (1) ist eines der vier ehemaligen Stadttore und begrenzt die Lübecker Altstadt nach Westen. Es besteht aus Südturm, Nordturm und Mittelbau, hat vier Stockwerke, wobei das Erdgeschoss im Mittelbau entfällt, da sich hier der Durchgang befindet. Der Blick stadtauswärts geht über den Holstentorplatz (2) Richtung Puppenbrücke, die erste 1907 aus Stein gebaute Brücke der Hansestadt Lübeck und dem Bahnhof. Stadteinwärts richtet sich der Blick auf die Salzspeicher (3) und die Petrikirche (4). Seit 1950 befindet sich in den Räumen des Holstentor das Stadtgeschichtliche Museum, mit der alten Folterkammer. Vom Holstentor führt der Weg direkt in die Innenstadt zum Rathaus, vorbei an der Petrikirche, mit der Aussichtsplattform. Von dieser haben Sie einen herrlichen Ausblick über Lübeck (5)., der bei schönem Wetter bis zur Ostsee reicht. Vom Holstentor lässt es sich aber auch auf Lübecks Flaniermeile „An der Obertrave“ (6) mit den Gruben und Gängen, zum Dom bummeln oder zur anderen Seite „An der Untertrave“ (7) zum Museumshafen mit den Traditionsseglern Richtung Hansemuseum und Burgtor.(8)

Das Burgtor ist eines der vier Tore, welches, wie das Holstentor, vom Abriss verschont blieb und bis heute erhalten ist.

Zu finden unter "Rund um das Burgtor"

Zu den vier Stadttoren gehörte auch das Mühlentor und das Hüxtertor.

  • Das Mühlentor

    Das Mühlentor setzte sich in früheren Zeiten aus mehreren Toren, wie das innere, das mittlere und...

  • Das Hüxtertor

    Über das Hüxtertor ist im Unterschied zu anderen Lübecker Stadttoren wenig bekannt. Auch das Jah...

  • Das Kaisertor

    Das Kaisertor, auch früher Kaiserturm genannt, gehört nicht zu den vier Stadttoren, sondern ist e...

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen Inhalte wie Videos, Google Maps und weitere Informationen anzubieten und die Qualität der kostenfreien Inhalte zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und der Cookie-Erklärung. Mehr erfahren